Gedächtnis

Mit kognitiven Trainingsaufgaben und effektiven Strategien wird das Gedächtnis gefördert.

Um uns Informationen besser zu merken, hilft uns bildhaftes Denken. Versuchen Sie, die folgende Geschichte auswendig zu lernen, indem Sie die abstrakten Wörter mit konkreten Bildern und in einer lebhaft vorgestellten Szene verknüpfen:

«Ein Zweibein sitzt auf einem Dreibein und isst ein Einbein. Dann kommt ein Vierbein und schnappt sich das Einbein. Dann nimmt das Zweibein das Dreibein, wirft es nach dem Vierbein und holt sich das Einbein zurück.»

Es wird Ihnen viel leichter fallen, die Geschichte abzurufen, wenn Sie die Handlung «sehen» können, als wenn Sie versuchen, den Text auswendig zu lernen.

Ein Beispiel für eine Gedächtnisstrategie ist die Körperroute:

Übung 1

Bilden Sie möglichst viele Sätze mit jeweils fünf Wörtern, die alle mit demselben Buchstaben beginnen. Zum Beispiel «Fridolin feiert freitags fröhlich Feste.»

Als Steigerung können Sie die Anzahl der Wörter erhöhen oder zwei Anfangsbuchstaben wählen, die sich nach jedem Wort abwechseln.

Übung 2

Versuchen Sie, die Vornamen von Familienangehörigen oder Freunden mal rückwärts aufzusagen.

Übung 3

Markieren Sie beim Zeitungslesen interessante Wörter. Drehen Sie das Blatt anschliessend um und versuchen Sie sich an alle markierten Wörter und die Stellen, wo sie geschrieben sind, zu erinnern. 

Zusammenarbeit & Kooperationen