Ihr Optimierungspotential: Hirnschützende Ernährung

hirncoach - von der Forschung direkt zu Ihnen!

Unser Gehirn ist in besonderer Weise auf Wasser, Nährstoffe, Vitamine und Mineralstoffe angewiesen. Nur dann kann es leistungsfähig sein. Studien belegen, dass die Gehirnleistung stark verringert ist, wenn ein Mangel an Energielieferanten und wichtigen Bausteinen vorhanden ist. Weiterhin weisen Studien darauf hin, dass Personen, die sich gesund (z.B. «mediterran», s.u.) ernähren, ein geringeres Demenz-Risiko aufweisen.

Genügend Flüssigkeit und gesunde Fette

Das Gehirn besteht hauptsächlich aus Fett und Wasser. Deshalb sind mehrfach ungesättigte Fettsäuren sowie Omega-3-Fettsäuren besonders wertvoll für die Gehirnfunktionen. Sie kommen in Mandeln und Nüssen, aber auch in hochwertigen Ölen wie Raps- und Leinöl, sowie in fetten Fischarten wie Lachs und Makrele vor.

Zudem ist regelmässiges Trinken elementar für die Hirngesundheit. Wir sollten verteilt über den ganzen Tag 2-3 Liter Wasser oder Tee trinken. Bei Flüssigkeitsmangel können Kopfschmerzen, Müdigkeit und Konzentrationsschwächen auftreten.
Bei älteren Menschen ist das Durstgefühl weniger ausgeprägt als bei jungen.


Tipp: Hilfreich kann ein sogenanntes Trinktagebuch oder ein Trinkzähler sein, der einem dabei unterstützt, genügend zu trinken.

Was bewirkt eine gesunde Ernährung im Gehirn? 

  • Besserer Blutfluss im Gehirn
  • Unterdrückung von Entzündungen im Gehirn
  • Verbesserung der Funktion der Zellkraftwerke

Empfehlung einer "hirnschützenden" mediterranen Ernährungsweise

  • Viel Gemüse und Früchte (Vitamine, Polyphenole), d.h. «Den Regenbogen essen», d.h. möglichst viele verschiedene Farben!
  • Regelmässig fette Seefische, Olivenöl und Nüsse essen
  • Moderater Verzehr von Milchprodukten, weissem Fleisch und Eiern
  • Wenig Fleisch & tierische Fette, wenig Süssigkeiten
  • Verzicht auf Alkohol

Fragen zu unserem Angebot?

Gerne coachen wir Sie in Ihrer Hirnfitness. Melden Sie sich bei Fragen unter:

hirnfo@hirncoach.ch
079 455 90 00

Wie kann ich meine Vorsätze auch wirklich umsetzten? 

Gute Vorsätze sind schnell gefasst, aber bei deren Umsetzung scheitern die meisten. Eine hilfreiche Strategie, wie wir unsere gefassten Ziele auch wirklich erreichen können, ist die WOOP-Methode. Dr. Barbara Studer erklärt im Video diese Methode anhand eines einfachen Beispiels.